Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Die für das Landschaftsbild der Holsteinischen Schweiz typischen Hünengräber bezeugen auch in der Gemeinde Helmstorf, dass diese malerische Region mit Blick auf die Hohwachter Bucht bereits vor 4000 Jahren von Menschen besiedelt war. Viel später, nach der Völkerwanderung, ließen sich slawische Stämme in den von der germanischen Urbevölkerung verlassenen Gebieten Ostholsteins nieder.

Mit der deutschen Kolonisation im 12. Jahrhundert entstanden auch in der Gemeinde Helmstorf die im mittelalterlichen Nordeuropa verbreiteten Turmhügelburgen. Als administrative und militärische Zentren dienten diese Burganlagen der Sicherung und Kontrolle der frisch eroberten Territorien. Noch heute sind im Gemeindegebiet die dazu gehörigen Wallhügel, auch "chateau à motte" oder "Modde" genannt, sichtbar.

Im Jahre 1275 taucht der Name der heutigen Gutsanlage erstmals auf: Historischen Urkunden ist zu entnehmen, dass der Ritter Gottschalk von Helmerickesdorpe zu dieser Zeit auf einer Wasserburg innerhalb der schon damals angestauten Kossau residierte. Von dieser Wasserburg sind allerdings heute keine Überreste mehr vorhanden. Die Gutsanlage des an gleicher Stelle errichteten Hofes Helmstorf stammt weitgehend aus dem 18. Jahrhundert und wurde vom damaligen Besitzer, dem 1763 verstorbenen Friedrich Christian v. Buchwaldt, gestaltet.

Die Helmstorfer Wassermühle, in der bis weit in das 20. Jahrhundert hinein noch Korn gemahlen wurde, weist außerdem eine weitere Besonderheit auf: Bereits im Jahre 1895 wurde hier eines der ersten Elektrizitätswerke Schleswig-Holsteins betrieben. Auch heute noch versorgt die Turbine den Hof Helmstorf und speist gleichzeitig Strom in das öffentliche Netz ein.

Information

Die Scheune gliedert sich in zwei Teile von ca. 560 und 220 qm. Eingbaut sind Toiletten für Damen und Herren getrennt.
Die beiden Scheunenteile können getrennt voneinander gebucht werden, wobei - egal, in welchem Teil Ihr Fest stattfinden soll - nie eine zweite Veranstaltung parallel stattfinden wird.

Kontakt

Cornelia von Buchwaldt
Gutsverwaltung Helmstorf
24321 Helmstorf

0 43 81 - 41 73 41

Wir bei Instagram

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Ihre gewählten Einstellungen werden für 30 Tage auf unserem Server gespeichert, um Ihnen eine bestmögliche Rechtssicherheit sowie Bedienkomfort bieten zu können.

Sämtliche Daten/Angaben werden selbstverständlich anonymisiert und verschlüsselt übertragen und helfen uns, unsere Webseite stetig zu optimieren.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close